Geschäftsbericht 2016

   

Vom Leiter

Willkommen

Gehören Sie zu denen, die die Nachrichten den Tag über, vielleicht jeden Tag lesen, hören, oder anschauen? Haben Sie das Gefühl, dass, nur ein paar Stunden ohne Ihre Medien zu sein, Sie von der Welt abschneidet? Schütteln Sie nur noch den Kopf und fragen sich, was für eine seltsame und furchterregende Welt 2017 auf uns zukommt?
Wenn dies der Fall ist, wird unser TeachBeyond Bericht 2016 Ihnen das Gefühl geben, dass es ein anderes Universum geben muss, und in gewisser Weise ist es auch so. Anders als die chaotische Welt, die so viel von uns abverlangt, motivieren und ermutigen die Tatsachen dieses „anderen Universums“. Ein Rückblick auf 2016 lässt uns zum einen Gott die Ehre geben für Seine Güte und wir sind überwältigt, dass er uns gebraucht, um Menschen von Jesus zu erzählen und ihnen zu helfen, Ihm ähnlicher zu werden. Ein weiterer Rückblick zeigt uns, dass wir in der Lage waren, unsere Rechnungen rechtzeitig zu bezahlen; und wir konnten sehen, wie unser Netzwerk sich erweitert und stabilisiert hat, viele neue Mitglieder eingesetzt werden konnten und unsere Projekte gewachsen und gereift sind.
Jemand sagte einmal: „Das einzig Gute an der Vergangenheit ist, das sie aufgestanden und gegangen ist“. So sehen wir die vergangenen 60 Jahre von TeachBeyond nicht, auch sehen wir nicht mit Reue oder Erleichterung auf das Jahr 2016 zurück. Vielmehr schauen wir zurück mit Dankbarkeit und sogar Staunen darüber, dass Gott uns erwählt hat, Botschafter Seines Evangeliums in fast 50 Ländern zu sein.
So erstaunlich diese auch Tatsache ist, haben wir dennoch, wie Apostel Paulus, entschieden, das Erreichte der Vergangenheit hinter uns zu lassen – Erfolge, die uns selbstzufrieden und selbstgefällig zurücklassen könnten – und wir strecken uns danach aus, für 2017 Gott um das Vorrecht zu bitten, Ihm über unseren bisherigen Horizont hinaus zu dienen. Wir wissen, dass diese Ziele nicht allein erreicht werden können: Wir sind zutiefst dankbar für die, die mit uns stehen in Gebet und finanzieller Unterstützung.
Herzlichst

George Durance, Ph.D.


534

TeachBeyond Mitglieder sind es, die auf der ganzen Welt dienen, 2015 waren es noch 475


158

TeachBeyond Partner, die kurzzeitig oder gelegentlich mitarbeiten


48

Organisationen, in denen TeachBeyond Mitglieder oder Partner arbeiten


49

Länder, in denen TeachBeyond dient, 2015 waren es noch 47

Wer wir sind

… und was uns ausmacht

Unser Visionsgebet

Wir möchten mit ganzem Herzen dem Reich unseres Vaters dienen, Jesus Christus lieben und es sehen, wie Einzelne und die Gesellschaft durch Bildung mithilfe des Heiligen Geistes transformiert werden.

Unser Auftrag

Als Nachfolger Jesu sind wir eine internationale Organisation, die transformierende Bildung für Kinder und Erwachsene anbietet. Dies findet statt in Form von Lehrunterricht und anderen Lernangeboten für alle, ungeachtet ihres Geschlechts, ihrer Volkszugehörigkeit oder Religion, um ganzheitlich die Persönlichkeitsentwicklung und bleibenden sozialen Nutzen zu fördern.

Unser Name

Der Name TeachBeyond drückt in zwei einfachen Wörtern am besten aus, was unser Verständnis des Missionsbefehls aus Matthäus 28 ist, in welchem Jesus sagt: „Geht hin in alle Welt und machet zu Jüngern alle Völker…und lehret sie alles, was ich euch befohlen habe.“ Das Word beyond (darüber hinaus) soll besagen, dass geografische und kulturelle Grenzen überwunden werden sollen. Es schließt außerdem unsere Verpflichtung mit ein, über das eindimensionale, zweckmäßige Unterrichten hinaus zu einer übergreifenden, ganzheitlich ausgerichteten Form des Lehrens zu gelangen, die persönliches und transformierendes Wachstum fördert und bleibenden sozialen Nutzen hat.
Unser Name spiegelt sowohl unseren organisatorischen Auftrag als auch unsere Herausforderung für die Christen wider, „über den Zaun zu schauen“, sie in ihrem Fortschritt als transformierende Lehrkräfte zu ermutigen, sie zu inspirieren, mitzumachen und ihnen zu helfen zu gehen, wohin Gott sie führt.

Areas where TeachBeyond serves

TeachBeyond Netzwerk

Organisationen & Schulen

Organisationen, die von TeachBeyond initiiert und geleitet werden

BCA Logo

Belize Christian Academy
belizechristianacademy.com
Gegründet 1993 von Charlie und Judy Williams, Belize Christian Academy für ungefähr 235 Schüler vor Ort und Missionarskinder vom Kindergartenalter bis zur Oberstufe.

BFA Logo

Black Forest Academy
bfacademy.com
Black Forest Academy in Deutschland ist seit 1956 in Betrieb und bietet eine Schulausbildung an von hoher Qualität für ca. 340 Schüler aus dem Ort und Internatsschüler, dessen Familien in über 50 Ländern dienen.

BridgeWay Logo

BridgeWay North American School
bridgewaymexico.com
Die Bewohner vor Ort haben TeachBeyond um Hilfe gebeten, BridgeWay North American School in Mexico City zu gründen. Der Schulbetrieb wird im Herbst 2017 starten.

Fateb Logo

Fateb Kinshasa Academy
fatebkinshasa.academy
TeachBeyond und Bangui Evangelical School of Theology hat die FATEB Kinshasa Academy 2015 in der Hauptstadt der Demokratischen Republik Kongo eröffnet.

LIA Logo

Léman International Academy
liacademy.ch
Die Léman International Academy wurde 2010 eröffnet, um eine französisch/englische, zweisprachige Schulausbildung für 3-11-Jährige zu ermöglichen. Sie hat seinen Sitz in der Nähe von Genf und ist an den Schweizer Lehrplan angelehnt.

Quest Logo

Quest
questbr.com/br
Quest, 2007 gegründet, fördert Menschen jeden Alters durch Schulausbildung, Herausforderungen und erlebnispädagogischen Abenteuercamps in Brasilien.

Schallwerkstadt

SchallWerkStadt
schallwerkstadt.de
SchallWerkStadt in Deutschland bildet christliche Liedermacher, Sänger, Instrumentalisten, Lobpreisleiter und Produzenten aus. Seit 2011 ist es ihr Auftrag, Gott durch die Kunst zu verherrlichen.

Areas where TeachBeyond serves


Region: Africa Map

Region

Afrika

Starke Gemeinden Und Eine Neue Mittelklasse

region: Afrika // Dr Peter Regez / Regional Director

Afrika wurde lange Zeit als armes Land bezeichnet, aber die Dinge haben sich verändert! Laut dem weltweiten Wirtschaftsprüfungsunternehmen Deloitte sind 7 von 10 Ländern, die wirtschaftlich am schnellsten wachsen, afrikanisch, und Afrika hat mittlerweile die weltweit am schnellsten wachsende Mittelklasse. Nimmt man die Tatsache hinzu, dass Afrika starke und lebendige Gemeinden hat, sollten wir nicht überrascht sein darüber, dass viele Gläubige sich nach privaten christlichen Schulen umschauen.
TeachBeyond arbeitet seit 2012 in Afrika.

  • Wir sind seit 2014 in Kinshasa, Demokratische Republik Kongo, eine Rechtspersönlichkeit.
  • Die Fateb Kinshasa Academy begann 2015 mit einer Kindergartengruppe, 2016 wurde die Klasse 1 hinzugefügt. Die Schule hat das Modell, Lehrer aus dem Kongo und darüber hinaus auszubilden.
  • 2016 haben die Pläne mit FATEB (einem Christlichen Seminar) begonnen, um die Fateb Bangui Academy zu gründen, eine christliche Schule in der Zentral-Afrikanischen Republik.
  • Wir haben TeachBeyond Lehrer und Administratoren, die in folgenden Ländern arbeiten: Äthiopien, Mauritius, Niger, Ruanda und Tansania.
  • 2016 hat der Registerführer von TeachBeyond mit Menschen und Organisationen aus 12 afrikanischen Nationen, wo wir bisher noch nicht gearbeitet haben, Kontakt aufgenommen, um mit ihnen zusammenzuarbeiten.


24

Organisationen, die in Afrika dienen


44

Mitglieder, die in Afrika dienen


7

Länder in Afrika, wo gedient wird

Dienste in der Bildung:

Hochschulbildung

Cheryl Bostrom

TeachBeyond weitet sein Seminarangebot und seine Universitätspartnerschaften in der ganzen Welt aus. Beispielsweise arbeiten Mitglieder der Fakultät der Bethel University und Taylor University mit FATEB* zusammen, um professionelle Bildungskonferenzen in Bangui, Zentralafrikanische Republik, und Yanoundé, Kamerun, abzuhalten. Die Themen der Vorträge auf den Konferenzen umfassen die Schaffung eines transformierendes Lernumfeldes sowie Lehreinheiten, um im Internet immer besser zurechtzukommen und sich dort Bildungsmöglichkeiten zu erschließen. Die Konferenzteilnehmer haben ebenso die Möglichkeit sich an den Referenten zu wenden, um über ihren individuellen Lehrbedarf zu sprechen, und darüber, wie sie das, was sie in den Vorträgen gehört haben, umsetzen können.
Zusätzlich zum Angebot dieser professionellen Bildungskonferenzen für die FATEB Fakultät gibt es die Anfrage des Präsidenten der FATEB an TeachBeyond, bei der Gründung von zukünftigen Bildungsfakultäten mitzuhelfen und Material in französischer Sprache für ihre Seminare und Fachbibliotheken bereitzustellen.
Wir haben damit begonnen, mit Informal Education Services zusammenzuarbeiten, um TOEFL Camps in verschiedenen Ländern anzubieten. Diese Camps sollen internationale Studenten darauf vorbereiten, den Test „Englisch als Fremdsprache“ zu bestehen, sodass sie sich in die Universitäten der englischsprachigen Länder einschreiben können. Wir planen auch an einem neuen Zentrum für die Ausweitung der transformierenden Bildung im weltweiten Büro von TeachBeyond. Es ist die Vision, Forschung zu fördern und die Mittel bereitzustellen, die mit der transformierenden Bildung zusammenhängen.
*FATEB ist die Abkürzung französisch für Faculté de Théologie Évangélique de Bangui.
Region: Canada and United States Map

Region

Kanada & U.S.A

Gesegnet mit ermutigendem Wachstum

region: Kanada & U.S.A

Es ist immer viel los in den kanadischen und amerikanischen Büros von TeachBeyond, aber 2016 wird besonders in Erinnerung bleiben, nach allem, was passiert war:

  • Wir haben Personal aufgestockt, haben Mitarbeiter verabschiedet, und einige Abteilungen umgestaltet.
  • Es sind so viel Spenden wie nie zuvor eingegangen, mit einem Anstieg von 10,3% im Jahr 2015. Die Gaben zum Jahresende waren rekordhoch, dank der Großzügigkeit unserer treuen Unterstützermitglieder.
  • Im Juni waren wir Gastgeber nicht allein auf der Orientierungswoche für neue Mitglieder in Wheaton, IL, sondern auch für das 2-tägige Trainingscamp, wo Mitglieder lernen konnten, wie man einen Unterstützerkreis aufbaut, in Nordamerika einen 2-tägigen Vor-Orientierungskurs (NAPO) für die Mitarbeiter für strategisches Planen; ein Tagesseminar für intensives Lehrertraining (JumpStart), ein dreiwöchiges TESOL Training; und einen eintägigen Orientierungskurs für ein Team, das für einen Kurzeinsatz nach Westasien ging.
  • Im Juli haben wir einen zweiten Orientierungskurs in Vancouver, BC, für unsere neuen Mitglieder der Westküste abgehalten.
  • Wir hatten im November erfolgreiche Spendenaktionen in Steinbach, Winnipeg, MacGregor und Brendon – inclusive Manitoba. Wir hatten auch eine Zusammenkunft in Little Rock, AR, und ein Kaffeehaus Info-Meeting in Siloam Springs, AR.
  • Die größte Freude war, ein kleines Gebäude in Downers Grove, IL, für unser US Büro zu kaufen. Den Herbst verbrachten wir damit, den Umzug zu planen, der im Januar 2017 stattfinden soll.


408

Mitglieder, die aus den USA und Kanada dienen


73

Mitglieder, die in den USA und Kanada dienen


2

Länder in den USA und Kanada, wo gedient wird

Abteilung

Mitgliederbetreuung

Katherine Koop

In der Mitgliederbetreuung zu arbeiten bringt mich in täglichen Kontakt mit den bewegenden Geschichten von Kollegen, die leidenschaftlich unser gemeinsames TeachBeyond Visionsgebet leben: „ Wir möchten mit ganzem Herzen dem Reich unseres Vaters dienen, Jesus Christus lieben und es sehen, wie Einzelne und die Gesellschaft durch Bildung mithilfe des Heiligen Geistes transformiert werden.“ Wie kann das im Alltag aussehen?

  • Die „Neulinge“ haben so manches durchgemacht: Abschiede, Freundschaften hinter sich lassen, sich von ihrem Hab und Gut in ihrem Heimatland trennen. Hier passen sie sich den mannigfaltigen Veränderungen an und müssen in vielerlei Hinsicht noch einmal von vorn anfangen. Sie haben noch immer Fragen und sie sind erschöpft!
  • Und dann ist da „Gogo“, die für TeachBeyond viele Jahre gearbeitet hat und jetzt gebeten wurde, neu zu fragen, ob eine Veränderung ihres Dienstes, den Gott ihr gab, dran sei. Sie muss sich durch vieles durcharbeiten an Fragen und all dem, was von anderen an sie herangetragen wird. Sie sieht all die Nöte um sie herum und fühlt sich damit überfordert.
  • Als Life Coach für die Mitarbeiter biete ich meinen Kollegen Gespräche an, um diese Probleme zu erörtern. Ich helfe ihnen, darüber nachzudenken, was es heißt, wenn Jesus sagt: „ Kommet her zu Mir alle…lernet von Mir….“. Ich helfe ihnen sich zu überlegen, wie sehr sie Jesus lieben und was Veränderung braucht, um ein gesünderes Leben weiterzuführen.
Region:  Latin America Map

Region

Lateinamerika

Ein sich ausbreitender Dienst in Lateinamerika

region: Lateinamerika // Howard Dueck

2016 haben wir einen Mitarbeiter eingestellt, um in einer christlichen Universität in Bolivien zu arbeiten, stellten ein Ehepaar in einer für uns noch neuen Schule in Honduras ein, gründeten eine Partnerschaft mit einer Schule aus einem Fischerdorf in Kolumbien, wurden eine Rechtspersönlichkeit in Belize, legten in der Dominikanischen Republik den Grundstein dafür, eine Rechtpersönlichkeit zu werden und entwickelten eine Partnerschaft mit einem englischen Missionsdienst in Argentinien, und schon bestehende Partnerschaften wurden gefestigt.
In Brasilien, wo TeachBeyond (Janz Team) eine schon seit 47 Jahren eine Rechtspersönlichkeit ist, wurde ein neuer landesweiter Direktor eingestellt. Initiativen auf nationaler Ebene gab es 2016 in Form eines Englisch-als-Fremdsprache-Missionseinsatzes in Brasilien, wo Pläne geschmiedet wurden, dies fortzusetzen und einen in Rio de Janeiro zu beginnen. Viele Freiwillige halfen, den Vorstoß für diesen nationalen Dienst zu wagen. Unser Basis-Standort in Gramado hat die Camps, Konferenzen und Bildungsprogramme noch mehr ausgeweitet. Unsere Quest-Partner sind mit ihrem Camp-Bauprojekt gut vorangekommen, nebenher lief das normale Programm.
Bei all den vielen verschiedenen Diensten in der ganzen Region sind Dutzende zum Glauben an Christus gekommen und Hunderte wurden in die Jüngerschaft für ihren Glauben geführt. Wir sehen, wie Christus in dieser Region am Wirken ist.


36

Organisationen, die in Lateinamerika dienen


60

Mitglieder, die in Lateinamerika dienen


8

Länder in Lateinamerika, wo gedient wird

Dienste in der Bildung:

Informelles Lernen

Diane Kraines

Informelles Lernen und Englisch-als-Fremdsprache-Programme sind 2016 weiter ausgebaut worden.

  • Ein neuer Englisch-Konversation-Lehrplan wurde für unsere Englisch Camps entwickelt, welcher in drei Schwierigkeitsgrade aufgeteilt ist: Anfänger, Anfänger mit Vorkenntnissen, Fortgeschrittene. Zum Lehrplan gehören außerdem Bücher und zusätzliche Lehrmittel für Lehrer und Schüler.
  • Zehn neue Leute wurden ausgebildet, um als Leiter für Camps und Sprachintensivkurse weltweit zu dienen, das Unterrichten von Englischkonversation eingeschlossen, dabei verwenden sie unseren Lehrplan.
  • Wir bildeten 80 Freiwillige aus, um interkulturell zu dienen. Diese Freiwilligen, zusammen mit unseren Partnern vor Ort, hielten Camps oder Intensivkurse in Deutschland, Moldawien, den Philippinen, Brasilien, Eurasien, Portugal sowie in Partnerschaft mit anderen Missionen in Kolumbien und Frankreich ab. Ganz neu gibt es jetzt Englischcamps in Zentral- und Südostasien. Viele kamen zum Glauben an Jesus und andere sind jetzt noch mehr in der örtlichen Gemeinde eingebunden.
  • Wir sind dabei, eine Datenbank weltweit für Informelles-Lernen-Projekte zu entwickeln. Diese sind: Camps, Eheseminare, Göttliches Spielen, Entwicklung zur Leiterschaft, Bildende und Darstellende Kunst und Sprachdienste.
  • Unser neustes Projekt ist, einen Gesundheits- und Wellnesskurs zu entwickeln, der in den Frauenlehrplan an der Bangui Evangelical School of Theology (FATEB) in der Zentralafrikanischen Republik integriert werden soll.
Region:  Asia Map

Region

Asien

Wachstum und Stabilität

region: Asien

Es passiert nicht zu oft, dass wir in unseren Diensten gleichzeitig Wachstum und steigende Stabilität erleben. Nach einer rapiden Expansion nach fünf Jahren mussten wir die entscheidenden Leiterschaftspositionen besetzen, deshalb haben wir 2016 drei regionale Leiter eingestellt, um die Mitarbeiterbetreuung zu stärken und die Projektentwicklung zu unterstützen.
Das Wachstum in Asien kam hauptsächlich durch die Weiterentwicklung schon bestehender Projekte. TeachBeyond arbeitet in mehreren Ländern mit „Creative Access“ (eine amerikanische Missionsstrategie), und es war in jenen Ländern, wo wir das höchste Wachstum sahen. Nationale zweisprachige Schulen erlebten einen noch nie dagewesenen Anmeldungsanstieg, so dass wir mittlerweile fast 1000 Schüler in unseren beiden größten Schulen haben.
Woanders hat eine große Partnerschule dafür gestimmt, dass sie unsere „Creative Access Kennzeichnung“ erwerben möchte. Somit haben sie die Möglichkeit, Englisch zu unterrichten; dies hat sich weiter in der ganzen Region ausgebreitet. Dies kommt noch hinzu zu all den andauernden und vertieften Mitwirkungen, die wir in den christlichen Bildungsprojekten in verschiedenen asiatischen Ländern hatten, seit wir vor 8 Jahren begannen, in dieser Region zu dienen.
Jeden Monat werden von wir von Dutzenden von Diensten angefragt, mit ihnen zusammenzuarbeiten. Wir stehen täglich der Hausforderung gegenüber, zu entscheiden, wie wir am besten die Mittel einsetzen können, sowohl finanziell als auch personell, um den Nöten zu begegnen, die wir sehen, und brauchen Weisheit und Unterscheidungsvermögen, um zu wissen, wo wir uns einbringen sollen. Wir brauchen Arbeiter in dieses „Erntefeld“ (Matth. 9,37)


68

Organisationen, die in Asien dienen


153

Mitglieder, die in Asien dienen


19

Länder in Asien, wo gedient wird

Bildungsdienste:

K-12 Leiterschaft

Becky Hunsberger

2016 haben neun TeachBeyond Mitglieder aus drei Kontinenten und sechs Ländern einen vier-monatigen Kurs begonnen, in dem gelehrt wurde, wie man ein transformierender K-12 Schulleiter sein kann. Ein kurzes Programm im Haus und dann online half den Schulleitern zu lernen, wie man zum einen das theologische Verständnis dafür entwickelt, was es heißt, zur Transformation hinzuführen, zum anderen die ganz praktischen Fähigkeiten, die benötigt werden, um in die komplette Schulleitung einzusteigen.
Diese Kombination von praktischen Fähigkeiten, untermauert von einem biblischen Verständnis von Leiterschaft, forderte die Teilnehmer heraus, bei dem Erlernen der transformierenden Bildung in unterschiedlichsten Situationen zu wachsen. Ein Teilnehmer sagte: „Ich habe es mehr und mehr geschätzt, diese Schulung zu bekommen, weil es mir mehr gebracht hat als manch andere Schulung, die ich bisher hatte.“
Die Auswirkungen dieses Programms wird über die Teilnehmer hinaus noch andere erreichen – um die Herzen von Lehrern, Studenten und Familien in ihrem Umfeld zu berühren.
Region: Europe Map

Region

Europa

Europa: Erweckung im Bildungsbereich

region: Europa // Dr Peter Regez / Regionaler Direktor

Der europäische Kontinent wurde post-modern und post-christlich genannt. Wenn es auch wahr ist, dass traditionelle Katholische und Evangelische Kirchen einen Besucherrückgang erleben, stellen Eltern fest, – selbst wenn sie sich nicht als Gläubige bezeichnen würden – dass wichtige Werte in unserer Gesellschaft mehr und mehr verloren gehen, sodass sie sich nach Schulen umschauen, die sowohl die Werte lehrt als auch einen guten Charakter in ihren Kindern formt. Dies ist genau das, was TeachBeyond möchte. Beten Sie für Europa und loben Sie Gott für viele neue Anfänge:

  • Deutschland: Eine neue Abteilung, offizielle Bildungs-Tagesstätten und Schulen, die 2016 ins Leben gerufen wurden, um zweisprachige christliche Bildungseinrichtungen in Deutschland zu gründen und zu betreiben, sowie die Unterstützung und Beratung für die Zusammenführung von Schulen oder zweisprachigen Bildungsoptionen.
  • Frankreich: In den letzten drei Jahren sind 10 neue christliche Schulen eröffnet worden und für 10 weitere sind die Planungen schon voll im Gange. 2010 gab es lediglich 20 christliche Schulen in Frankreich.
  • Eurasien: Der „Baby English Club“ begann als eine sehr unscheinbare Initiative und hat inzwischen 34 angemeldete Kinder in der Vorschule und im Kindergarten. Es ist eine existenzfähige Schule, die ihre Lehrer bezahlen kann.
  • England ist für TeachBeyond ein Sendungsland geworden. 2016 haben sieben neue Mitglieder ihren Dienst bei TeachBeyond begonnen, und wir haben fünf Bewerber angenommen, die neue Unterstützer gewinnen möchten.


39

Organisationen, die in Europa dienen


358

Mitglieder, die in Europa dienen


9

Länder in Europa, wo gedient wird

Bildungsdienste:

Schulen

Helen Vaughan

2016 haben Schuldienste weltweit mit vielen einzelnen Personen und Organisationen zusammengearbeitet, um eine große Vielfalt an menschlichen Nöten anzusprechen, die in unseren Schulen herrschen. Diese Partner sind:

  • eine Qualitätsschule in Afrika, wo kriegs-traumatisierte Kinder von Vergebung und Wiederherstellung durch Christus erfahren
  • wohlhabende Eltern, die eine pflegende, englischsprachige Erziehung für ihre Kinder haben wollen, erleben ebenso letztlich Hoffnung und Liebe
  • ein Waisenhaus/Schule in Indien, wo Kinder richtig geliebt werden anstatt von ihren armen Eltern an Menschenhändler verkauft zu werden
  • Lehrer in zahlreichen Ländern, die von TeachBeyond geschult werden, wie man transformierend unterrichtet, noch dazu mit pädagogischer Exzellenz
  • Missionare, die sich entscheiden müssten für ihren Dienst oder die Bildung ihrer Kinder, gäbe es da nicht die Qualitäts-MK-Schule in der Nähe
  • TeachBeyond Englischlehrer in säkularen Teilen von Europa, die Schüler in ihren staatlichen Schulen zu Christus führen
  • Kolumbianische Christen, die eine christliche Schule auf einer Insel eröffnen, die so sehr „in der Pampa“ ist, dass Trinkwasser per Boot dorthin gebracht werden muss
  • 2016 war Gott bei all diesen Nöten gegenwärtig und hat Menschenleben gemäß seines wundervollen Ratschlusses transformiert

Höhepunkte von 2016

  • TeachBeyond Brasilien war Gastgeber der TeachBeyond Leitungstreffen weltweit und der Vorstandssitzungen im April in Gramado. Dies war eine bedeutungsvolle Zeit für die Brasilianer, die ihren Einsatz in Rio, Brasilien, Sao Paulo und anderswo ausweiten wollen.
  • Das TeachBeyond Global Centre in Horsham, England, ist noch weiter gewachsen und hat sich weiter entwickelt, es kamen 2016 noch mehr Mitarbeiter hinzu.
  • Hochschuldienste haben Partnerschaften mit mehreren amerikanischen Universitäten geschlossen, um für die Kinder der TeachBeyond Mitglieder Stipendien und ermäßigte Gebühren für die Abschlüsse von Bildungsprogrammen zu ermöglichen.
  • Es ist jetzt schon das zweite Jahr, wo das TeachBeyond Mobilisationsteam 10 Themen der „besonderen Fünf“ über einen Zeitraum von 20 Wochen an Tausende von Menschen sandte, um einmal mehr bewusst zu machen, welche Möglichkeiten TeachBeyond bietet. Wie der Name schon sagt, zeigt jedes der „besonderen Fünf“ auf: fünf Stellenangebote an fünf Orten.
  • Die Frühlingspause an der Black Forest Academy (Deutschland) begann mit der International Christian Educators´ Conference (ICEC). Es kamen Abgeordnete von Schulen aus 32 Ländern.
  • Während der Frühlingspause wurden neun Kurzzeit-Missionseinsätze mit 120 Schülern der Black Forest Academy ausgesandt. TeachBeyond Mitglieder leiteten und/oder nahmen teil an vielen der Teams.
  • Im Mai wurde die Belize Christian Academy die jüngste Schule, die der TeachBeyond Community angehört, und TeachBeyond Belize wurde als fünfzehnte zur Rechtspersönlichkeit.
  • Im Juni trafen sich TeachBeyond Mitglieder aus Asien in der Faith Academy in Manila zur Transformational Education Conference und ebenfalls zu dem Programm vor Ort für die K-12 Schulleiter. Dieses Leiterprogramm wurde danach als Onlinekurs fortgesetzt und dauerte vier Monate.
  • Das Ministry Partner Development Team bot im Juni ein zweitätiges Fundraising Trainingslager für neue Interessierte an, ebenso ein online Training, und MPD Workshops in Deutschland und Ungarn.
  • Nordamerikanische Kandidaten hatten die Wahl, an der „Orientation“ in Wheaton, IL und Vancouver, BC, teilzunehmen. Zusammen waren es 95 Kandidaten (und ihre 29 Kinder), die in 27 verschiedene Länder reisten.
  • English Camps wurden in Brasilien, den Philippinen, Deutschland, Portugal, Frankreich, der Schweiz, Eurasien, Moldawien, Zentralasien und Kolumbien abgehalten, wo viele Camper zu Christus fanden.
  • Dieses Jahr hat die BFA ihr 60. Jubiläum gefeiert. Die Ehemaligen aus den 1990ern trafen sich zu einem Wiedersehen im Juli.
  • Unser 10-tätiges Intensiv-English-Camp für Ostasiatische Pastorenkinder, das an der Faith Academy auf den Philippinen abgehalten wurde, hat ein neues Programm entwickelt:
  • LEAP. Das Programm wurde im Zusammenschluss mit der Faith Academy entwickelt
  • Eine unserer Schulen im Südosten Asiens wechselte zu einem neuen Campus und eine Schule in Westasien schloss sich der TeachBeyond Community als Mitgliedschule an.
  • In Afrika trieben die Pläne voran für die Fateb, Bangui Academy, voraussichtliche Eröffnung 2017; an der Fateb Kinshasa Academy wurde in ihrem zweiten Jahr mit der Klasse 1 eins begonnen, als die Kindergartenkinder nachgerückt sind.
  • Zwei „Leutnants“ wurde unserem Asien Regional Direktor zur Seite gestellt, um die ansteigende Arbeit in Asien zu bewältigen und die Unterstützung unserer Teammitglieder zu stärken.
  • Neue Initiativen gab es auch, ein Forschungszentrum zu gründen und den ersten Mitgliederrat abzuhalten. Um regional und weltweit die Kommunikation zu fördern, begannen wir ein monatliches Leitertreffen auf nationaler Ebene.
  • TeachBeyond US/Canada und England – und ein paar Mitglieder in Brasilien und Deutschland – nahmen am „Giving Tuesday“ teil, eine non-profit Initiative, um Spendengelder zu bekommen und unsere Mission bekannt zu machen.
  • Im November wurden Fundraisers und Meetings in Manitoba und Arkansas abgehalten.
  • Mitglieder unserer Mobilisations-, Mitarbeiterbetreuungs- und Personalteams besuchten Partnerprojekte und TeachBeyond Mitglieder in Asien, um eine Ermutigung zu sein und aus erster Hand von der Arbeit, die dort gerade passiert, zu erfahren und zu lernen.
  • Neue Einsätze waren das Living Beyond for Christ project für junge brasilianische Christen, die Arbeit unter Kindern mit Behinderungen in Moldawien; und immer fortwährende Einsätze unter Flüchtlingen in Deutschland.

Globales Zentrum

Nationale Büros

  • TeachBeyond USA (seit 1980)
  • TeachBeyond is also officially registered in:
    • • Ein sensibles eurasisches Land (seit 2003)
    • • Belize (seit 2016)
    • • Mexiko (seit 2015)
    • • Moldawien as COGNITA (seit 2012)
      www.facebook.com/cognita.moldova)
    • • Philippinen (seit 2015)
    • • Portugal (seit 1993)
      www.facebook.com/TeachBeyond-Portugal
    • • Schweiz (seit 1956)
    • • Ein sensibles asiatisches Land (seit 2014)
    • Für Straße Adressen und Nummern, besuchen Sie bitte teachbeyond.org/learn/contact-us/.

Die Vision von TeachBeyond, die Transformation, ist Gottes Plan, Menschen durch Bildung zu transformieren, und es ist unsere Rolle und unser Privileg, Menschen zu berufen, sich in dieser wichtigen Arbeit finanziell einzubringen und diese Vision wahr werden zu sehen. Denken Sie 2017 über eine nachhaltige Gabe für TeachBeyond nach, sei es mit Ihrem Testament oder durch eine steuerlich absetzbare Jahreszahlung. Für mehr Informationen schreiben Sie an: advancement@teachbeyond.org.